Termine

16.12.2016

Freitag, 20:00 Uhr

Obere Mühle

Dübendorf

21.01.2017

Samstag, 20:00 Uhr

Weydner Wirtshaus

Oberweiden

09.02.2017

Donnerstag, 20:00 Uhr

Zehntscheuer Ravensburg

Ravensburg

10.02.2017

Freitag, 20:00 Uhr

Alte Seminarturnhalle

Nagold

11.02.2017

Samstag, 21:00 Uhr

Wortreich Buchhandlung und Antiquariat

Glarus

16.02.2017

Donnerstag, 20:00 Uhr

Schutzhaus Zukunft

Wien

17.02.2017

Freitag, 19:30 Uhr

OVAL - Die Bühne im EUROPARK

Salzburg

18.02.2017

Samstag, 20:30 Uhr

Spielboden

Dornbirn

10.03.2017

Freitag, 20:00 Uhr

Wiener Konzerthaus

Wien

25.03.2017

Samstag, 20:00 Uhr

Kulturwerkstatt

Melk

29.04.2017

Samstag, 20:00 Uhr

Uhlandbau Mühlacker

Mühlacker

06.06.2017

Dienstag, 20:00 Uhr

Casineum am See

Velden

07.06.2017

Mittwoch, 20:00 Uhr

Forum Rum

Rum

08.06.2017

Donnerstag, 19:30 Uhr

Rosengarten am Pöstlingberg

Linz

09.06.2017

Freitag, 20:00 Uhr

VAZ St. Pölten

St. Pölten

15.06.2017

Donnerstag, 20:00 Uhr

Orpheum

Graz

16.06.2017

Freitag, 20:00 Uhr

Kulturzentrum Eisenstadt

Eisenstadt

17.06.2017

Samstag, 19:00 Uhr

Schloss Marchegg

Marchegg

07.07.2017

Freitag, 20:00 Uhr

Pfingstbergschule

Mannheim

04.10.2018

Donnerstag, 19:30 Uhr

Wiener Konzerthaus

Wien

Informationen

Würzburg, Dezember 2016.Norbert Schneider startet 2017 durch. Der 2fache Amadeus Gewinner beginnt die Zusammenarbeit mit dem deutschen Tourneeveranstalter Manfred Hertlein. Die Manfred Hertlein Veranstaltungs GmbH in Zusammenarbeit mit telemedia GmbH und Schwaiger Music Management GmbH geben die neuen Konzerttermine für das Jahr 2017 bekannt.
 
Nachdem die Hommage an Georg Danzer im Wiener Konzerthaus im März bereits seit langem ausverkauft ist, wird es hier einen Zusatztermin im Herbst geben, und zusätzlich 18 weitere Konzerttermine in Österreich. Norbert Schneider blickt auf ein besonders erfolgreiches 2016 zurück. Das Album „Neuaufnahme“ stieg sofort auf Platz 5 der Austria TOP 40 ein und das entsprechende Live Programm begeistert zunehmend die Menschen in Österreich und nun auch in Deutschland.
 
Die Presse schrieb: „Wenn diese CD kein Erfolg wird, muss man von einem Negativwunder sprechen. Die besondere Qualität der songs muss man jetzt nicht mehr erahnen, jetzt kann man sie auf Anhieb hören.“